26 June 2015
Karlsruher Institut für Technologie, Campus Süd
Europe/Berlin timezone


Eines der größten Experimente am Europäischen Kernforschungszentrum CERN, der Compact Muon Solenoid CMS, steht im Mittelpunkt künstlerischer Bearbeitungen einer Gruppe internationaler Künstler. Michael Hoch, Physiker am CMS Experiment und Künstler, hat mit der art@CMS Initiative die wissenschaftliche Zusammenarbeit dieses CMS Experimentes um die Kollaboration mit Kunstschaffenden und Kunsträumen erweitert, um einen breiten Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft zu generieren (http://artcms.web.cern.ch/artcms/). Im Rahmen der EFFEKTE in Karlsruhe wird das KIT-Zentrum Elementarteilchen- und Astroteilchenphysik KCETA eine Ausstellung „Art of Science – Beauty in Creation“ des Künstlers und Physikers Michael Hoch und einige seiner Künstlerkollegen organisieren. Diese Ausstellung wird vom 26. Juni 2015 bis zum 11. Juli 2015 im Foyer des Gebäude des Center for functional Nanostructures (CFN) am KIT Campus Süd (Geb. 30.25, EG) präsentiert. Am Freitag 26. Juni 2015 ab 18:00 Uhr wird diese Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet.

Starts
Ends
Europe/Berlin
Karlsruher Institut für Technologie, Campus Süd
Gebäude 30.25, Erdgeschoss
Wolfgang Gaede Str. 1a 76131 Karlsruhe
Die Ausstellung ist vom 27. Juni bis 11. Juli 2015 täglich von 10 - 18 Uhr geöffnet
Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×