26-28 September 2018
Karlsruhe, Germany
Europe/Berlin timezone

Themenfelder

Die BauSIM 2018 steht mit ihren Beiträgen zu Simulationsverfahren im Bauwesen inhaltlich ganz in der Tradition der International Building Performance Simulation Association. Das Programm adressiert die Entwicklung und Anwendung moderner simulationsgestützter Planungswerkzeuge auf allen Gebieten der Bau- und Stadtforschung.

Mit den Schwerpunkten „BIM-basierte Planungshilfsmittel und Integrationsansätze“ und „Modellierung des Nutzerverhaltens in Gebäuden“ werden in 2018 zwei Themenbereiche in den Vordergrund gestellt, die zum einen hohe Bedeutung für simulationsgestützte Planungswerkzeuge besitzen und in denen andererseits in den letzten Jahren in Forschung und Praxis eine hohe Dynamik zu beobachten ist.

  • BIM-basierte Planungshilfsmittel und Integrationsansätze

    • Digitale und modelbasierte Planungsmethoden

      - BIM-basierte Simulations- und Berechnungswerkzeuge

      - Datenmodelle und Standards im Kontext der Simulation

      - multiskalige Modellierungsansätze

      - Schnittstellen und Interoperabilität auf Ebene der Gebäude- und Stadtinformationsmodelle

      - innovative Anwendungen von BIM im Simulationskontext

      - dynamische Kopplung von Simulationsverfahren, Co-Simulation, Model-Exchange
  • Modellierung des Nutzerverhaltens in Gebäuden

    • Komfort (thermisch, visuell, auditiv, olfaktorisch), Physiologie

      - Raumklima, Raumluftqualität und Raumluftströmung

      - Interaktion Nutzer - Gebäude – technische Gebäudeausrüstung

      - Funktionsintegration aktiver Fassaden
  • Modellierung und Simulation im Lebenszyklus von Gebäuden und urbanen Systemen

    • Simulationsgestützte Planungswerkzeuge

      - Ganzheitliche Bilanzierungsmethoden

      - Algorithmen für computergestützte Entscheidungs- und Nachweisverfahren

      - Modellbasierte Regelung und Betriebsoptimierung

      - Hardware-In-the-Loop Simulation
  • Integrierte Gebäude- und Energiekonzepte

    • regenerative, dezentrale Energiesysteme

      - Kommunikation Gebäudetechnik – Energieversorgungsinfrastruktur

      - Regelungsfragen (Lastmanagement, Netzdienlichkeit)

      - Kopplung von Gebäude- und Anlagensimulation

      - Werkzeuge für Gebäude- und Quartierssimulation
  • Numerische Lösungsverfahren, Optimierung und Implementierung

    • Mathematische Methoden für Integratoren, Gleichungssystemlöser, Vorkonditionierer

      - Gleichungsreduktion und Symbolische Analyse, Compiler Entwicklung

      - Implementierungen und Bibliotheken zur Optimierung und Parallelisierung

      - Lösungsverfahren für Differentiell-Algebraische-Gleichungssysteme (DAE)

      - Numerische Strömungsmechanik (CFD)-Verfahren

      - Fachübergreifende Optimierungsansätze in der Simulation
  • Produktdaten, Datenbanken

    • Datenstrukturen, Formate, Standards für Datenbanken

      - Verfügbarkeit, Qualität der Daten

      - Datenakquise, Datenarchivierung und Aufbereitung

      - Rechtliche Aspekte - Prüfbarkeit/Nachweisbarkeit/Reproduzierbarkeit
  • Validierungsszenarien, Qualitätssicherung

    • Parametrisierung, Kalibrierung und Qualitätsprüfung von Modellen

      - Entwicklung von Referenzlösungen für Normen / Standards

      - Methoden der Darstellung / Visualisierung

      - Datenpflege, nachhaltige Archivierung von Lösungen
  • Gebäudemonitoring und Betriebsoptimierung

    • Aufbau und Inbetriebnahme von Monitoringprojekten

      - Datenmanagement und –analyse bei Monitoringprojekten

      - Strategien zur (energetischen) Betriebsoptimierung

      - Vergleiche und Auswertung von Simulation vs. Messdaten
  • Lehre, Ausbildung und Weiterbildung im Bereich Simulation

  • Wissenstransfer für die Simulationspraxis / Ausgewählte Praxisbeispiele

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×