27 February 2018 to 2 March 2018
Karlsruher Institut für Technologie
Europe/Berlin timezone

Prof. Dr. Tobias Scheytt

Prof. Dr. Tobias ScheyttProf. Dr. Tobias Scheytt hat aktuell eine Professur für Betriebswirtschaftslehre an der Helmut-Schmidt-Universität – Universität der Bundeswehr Hamburg inne. Dort ist er Leiter des Instituts für Controlling und Unternehmensrechnung.

Nach dem Abitur startete er seine Karriere in der Wirtschaft mit einer Ausbildung und Tätigkeit in der Softwareentwicklung bei einem Handels- und Dienstleistungskonzern.

1985-1991 studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten/Herdecke sowie Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien.

Von 1989-1990 organisierte er gemeinsam mit anderen im Auftrag des nordrhein-westfälischen Forschungsministeriums das 1. Festival der NRW-Kunst- und Musikhochschulen.

1992-1996 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Witten/Herdecke und promovierte dort mit einer Arbeit zu den methodologischen Grundlagen der Führungstheorie.

1996-2008 war er an der Universität Innsbruck als Universitätsassistent, Assistenzprofessor und zuletzt als außerordentlicher Universitätsprofessor tätig. 2008 wurde er dort mit einer Arbeit zu den konzeptionellen Grundlagen des strategischen Controllings habilitiert.

Forschungsaufenthalte führten ihn an das Massachusetts Institut of Technology, Cambridge, MA, USA, und an das King’s College, University of London, UK.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Strategisches Controlling

  • Praktiken der Bewertung in sozialen Kontexten

  • Management von Risiken, Qualität und Innovation

  • Steuerung von ExpertInnen-Organisationen

Ausgewählte Publikationen

  • Die Disziplin der Rankings: Anmerkungen zu den methodischen Grundlagen des Qualitätsmanagements in Hochschulen aus Sicht der Critical-Accounting-Forschung. In: Ditzel, B. et al. (Hrsg.): Forschungsperspektiven auf Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement an Hochschulen. München/Mering: Hampp, 2018 [in print].

  • Governing Arts through Valuation: The Role of the State as Network Actor in the European Capital of Culture 2010. Critical Perspectives on Accounting 37(1), 2016, 35-50 (mit L. Crepaz & C. Huber).

  • The Dispositif of Risk Management: Reconstructing Risk Management after the Financial Crisis. Management Accounting Research 24(2), 2013, 88-99 (mit C. Huber).

  • Reputational Risk as a Logic of Organizing in Late Modernity. Organization Studies 30(2-3), 2009, 301-324 (mit M. Power, K. Soin & K. Sahlin).

  • Strategieorientiertes Performance Management in Hochschulen: Das Konzept der Balanced Scorecard. In: Hochschulmanagement: Zeitschrift für die Leitung, Entwicklung und Selbstverwaltung von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen 2(3), 2007, 15-21.

  • The Complexity of Change in Universities. Higher Education Quarterly 58(1), 2005, 76-99 (mit C. Meister-Scheytt).

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×